miller&nodwell live at the wiremill


Gestern hatten wir einen großartigen unvergesslichen Abend.
Draußen gefiert der See zu und wir wandern bibbernd durch die knirschend kalte Nacht zur Wiremill. Die Wiremill ist eine jahrhundert alte Mühle, wie man sie sich in seinen schönsten Träumen nur ausmalen kann. Durch die alten Mosaik Fenster, funkelt das Kaminfeuer und der bunt geschmückte Tannenbaum. Es ist Weihnachtszeit in England. Drinnen nibben die Ladys am Rotwein und esssen Christmas Roast, stolz tragen sie die bunten Papierkronen auf dem Kopf aus ihren Christmas Crakern. Ein lautes Gelächter dringt durch die Wiremill voller Freude begrüßen James, George und Christina ihre alten Schulfreunde. An den alten braunen Holzbalken hängen bunte Socken, die Santa Claus am Christmas Eve noch füllen muß. Ein besonderer Abend sollte es werden in der Wiremill. George teilte seine Begeisterung für die Band seiner alten Freunde bereits Stunden zuvor mit uns.
Ich freute mich die Jungs live spielen zu hören. Nach einigen Gin&Tonics, vom Feuer aufgewärmt und nach vielen alten Geschichten war es soweit. Jono Harris und Miller&Nodwell spielen live, in einer alten Mühle wie sie nicht schöner sein könnte, am See in nirgendwo, das Kaminfeuer knistert, die unzähligen goldenen Kugel am Weihnachtsbaum funkeln, draußen legt sich der Reif wie ein weißes Tuch über den Wald. Ich habe noch nie Jemanden so singen hören. Ein unvergesslicher traumhafter Abend in England mit unserer Familie, Freunden und mit Jono Harris und Miller&Nodwell.

Advertisements